Die Aufgabe iibernommen haHe, liber dieses Thema zusammenfassend zu berichten. Eine weitere umfassende und klare Bearheitung dieser Materie verdan ken wir RIES (1938), der neben umfangreichen Modellversuchen liber die physikochemischen Faktoren besonders eingehend, die Bestimmung der Wasserstoffionenkonzentration und des Oxydo-Reduktionspotentials sowie verschiedene selektive Vitalfarbungen behandelt. Die Vitalfarbung erlaubt direkt oder indirekt die Beobachtung ver schiedener Zellfunktionen und ermoglicht damit Analogien zum Verhalten ungefarhter - als Nahrungs- und Wirkstoffe verwendeter - Substanzen mit gleichen oder ahnlichen physikocheinischen Eigenschaften. Durch die I!.: rgebnisse dieser Untersuchungen wurden nicht nur neue Kenntnisse liber Aufbau und Struktur der Zellbausteine gewonnen, sondern auch die Zell physiologie wurde wesentlich bereichert. Zahlreiche organische Substanzen, darunter eine Reihe von F arbstoffcn. besitzen die Fahigkeit, absorhierte Lichtstrahlen zu transformieren, wobei Strahlen niedrigerer Wellenlange emittiert werden. Dieses Fluoreszenz vermogen gestattet den Nachweis solcher Stoffe auch in sehr geringen Konzentrationen. Bei der Transformation energiereicher in energiearmere - d. h. langerwellige - Strahlen wird der im Substrat verbleihende Energieanteil in shape von Warme oder chemischer Energie frei. Dieses Verhalten kann, in hiologi, schen Systemen, z. B. in vitalgefarbten Zellen und Geweben, eine besondere Belastung darstellen(photodynamische Wir kung). Aufnahme und intrazellulare Verarbeitung von Fluoreszenzfarb stoffen (Fluorochromen) folgen jedoch denselben Gesetzen wie analoge Vor gange mit gewohnlichen Farbstoffen (Diachromen). Es solI daher auf fluoreszenzmikroskopische Ergebnisse nur in besonderen Kapiteln einge gangen werden. Bei der elektronenmikroskopischen Untersuchung finden verschiedene Schwermetalle als "Farbstoffe" zur Erhohung des Kontrastes Verwendung.

Show description

Read or Download Vitalfärbung und Vitalfluorochromierung Tierischer Zellen (Protoplasmatologia Cell Biology Monographs) (German Edition) PDF

Similar Biology books

Selected Chapters from Concepts in Biology Fourteenth Edition

Enger/Ross/Bailey: thoughts in Biology is a comparatively short introductory basic biology textual content written for college kids with out earlier technological know-how historical past. The authors try to take advantage of the main available vocabulary and writing sort attainable whereas nonetheless preserving medical accuracy. The textual content covers all of the major components of research in biology from cells via ecosystems.

Sprachlaut und Schrift: Eine Allgemeine Einführung in die Physiologie, Biologie und Geschichte der Sprachlaute, und der Schrift Nebst Vorschlägen für ... Alphabet (Classic Reprint) (German Edition)

Excerpt from Sprachlaut und Schrift: Eine Allgemeine Einführung in die Physiologie, Biologie und Geschichte der Sprachlaute, und der Schrift Nebst Vorschlägen für eine Reform der Rechtschreibung und ein Allgemeines Linguistisches AlphabetWas ist ein Laut? (1) was once ist ein Sprachlaut? (2) der nackte Grundlaut h (3) die komplizierten Laute (4)About the PublisherForgotten Books publishes thousands of infrequent and vintage books.

Extra info for Vitalfärbung und Vitalfluorochromierung Tierischer Zellen (Protoplasmatologia Cell Biology Monographs) (German Edition)

Show sample text content

Rated 4.10 of 5 – based on 33 votes